DiveGuide - Tauchen in Europa und Weltweit
 
   
 
 
 
 Klick    < Zugriffstatistik des Servers
 
 
  Optionen
Top Links - Neuzugänge
 
 
  Homepage
 
Top Links
 
 
 
 
© 1998-2012 SDS  
 
 
Pullinger Weiher - Nähe München - Freising

Man kann am Pullinger Weiher fast an jeder Ecke seinen Tauchgang beginnen. Die klassischen Einstiegsmöglichkeiten sind jedoch beim Kiosk, an der Förderbandseite oder im vorderen Teil.
Der Boden ist weitgehend mit Armleuchteralgen bewachsen. Besonders schön im Pullinger Weiher sind die vielen Kieshügel / Erhebungen, die über den ganzen See verteilt sind. Es gibt 4 Tauchplattformen in den unterschiedlichsten Tiefen.
Eine Umrundung des Sees ist nicht in einem Tauchgang zu bewältigen. Aber es gibt es paar Stellen, die man sich unbedingt anschauen sollte. Hierzu zählt insbesondere der Bereich zwischen Kiosk und Förderbandseite. Hier sind Überreste des Kiesabbaus zu sehen. An einer Stelle, kurz vor einer Kiessteilwand von doch immerhin fast 6 Metern, ist sogar noch ein Schild mit der Aufschrift: Baustelle - Eltern haften für Ihre Kinder, zu sehen. In diesem Bereich sind auch oft Forellen anzutreffen. Sonst sieht man bei jedem Tauchgang die üblichen Flussbarsche, im Mittelteil des Sees auch mal einen Hecht oder Karpfen.

NEWS VOM 25.04.2007
Der Pullinger Weiher (kleine Pullinger Weiher) in dem bisher getaucht werden konnte und wo früher die Tageskarte bezahlt werden mußte ist ZUM BETAUCHEN VERBOTEN !!!!!!!!
Dafür ist jedoch der andere größere Pullinger Weiher, der bisher nicht betaucht werden durfte ZUM BETAUCHEN FREIGEGEBEN (das Tauchen ist dort dieses Jahr geduldet)

Der kleine Pullinger Weiher ist in den Besitz der Stadt Freising übergegangen und aus beiden Gewässern wird nach und nach ein großer See, wobei jedoch auch bedacht werden soll, einen Bereich für Taucher einzurichten.

Udo Herzog - Mail: boesewicht@gmx.net

Anfahrtsweg B11 München - Freising (Ausfahrt Freising - auf der A92 Deggendorf-München) , in Achering links abbiegen Richtung Pulling, nach ca. 3-4 km rechts abbiegen zum See (Schild Imbiss am See). Der Pullinger Weiher liegt in einer Kiesgrube.

Hinweise Nachtauchgänge sind im Pullinger Weiher besonders zu empfehlen, da dann Massen von Aalen zu sehen sind. Allerdings sollte man möglichst unter der Woche zum Tauchen gehen, da am Wochenende hier mehrere Tauchschulen ihre Ausbildung abhalten und auch relativ viele Taucher da sind.

  • Tauchgenehmigung: Erforderlich. Sie kann beim Kiosk für derzeit 15,00 M pro Tag erworben werden.
  • Temperatur: Zwischen 4 - max. 23 Grad im Sommer.
  • Tiefe: Ca. 14 Meter.
  •  

         

        Anregungen, Kritik und Feedback sind immer willkommen bei admin@diveguide.ch DiveGuide - Ein Service von SDS  
        Listinus Toplisten The Scuba List    
     
    hummelsee, taucherstempel, tauchkurse in deutschland, metalldetektor, verzasca tauchen, tauchkurse in deutschland, tauchschulen schweiz, tauchen, tauchschulen, see, platz, born, deep, taucher, führer, schweiz, deutschland, europa, dive, scuba, guide, fauna, flora, ausbildung, tauchshop, fische