DiveGuide - Tauchen in Europa und Weltweit
 
   
 
 
 
 Klick    < Zugriffstatistik des Servers
 
 
  Optionen
Top Links - Neuzugänge
 
 
  Homepage
 
Top Links
 
 
 
 
© 1998-2012 SDS  
 
 
Hennesee, Hennetalsperre

Die Hennetalsperre hat zwar nur einen offiziellen Tauchplatz, jedoch hat dieser einen schönen Steinbruch, wo man, bei entsprechendem Wasserstand, auch mal etwas tiefer Tauchen kann. Die Hennetalsperre liegt im Sauerland und ist vom Ruhrtalverband auch für andere Wassersportarten freigegeben. Der Tauchplatz befindet sich auf dem Westufer neben dem kleinen Yachthafen. Geparkt werden muß auf dem oberen Parkplatz, der von der Straße durch eine Hecke getrennt ist. Man läuft über den Schwemmfächer bis zum Wasser. Der betauchbare Bereich ist duch Bojen gekennzeichnet. Lohnend ist ein Tauchgang nach links in einen alten Steinbruch, wo man oftmals, für das Sauerland, ganz passable Sichtweiten geboten bekommt. Leider sind hier wenig Fische anzutreffen, und gerade im Sommer ist aufgrund des Badebetriebes oberhalb der Sprungschicht (ca. 9..12m) wenig zu sehen. Eine andere Möglichkeit ist der Abstieg in Richtung Seemitte, wo immerhin Tiefen von 35m zu finden sind. Sonst ist es dort aber eher langweilig. Auch hier unterliegt die maximal erreichbare Tauchtiefe den starken Schwankungen des Wasserstands, da auch die Hennetalsperre zur Trinkwasserversorgung genutzt wird.

Anfahrtsweg Von Münster fahrt Ihr auf die A1 Richtung Dortmund bis zum Autobahnkreuz Dortmund/Unna. Auf der A44 gehts von dort weiter bis Autobahnkreuz Werl. Jetzt müsst Ihr auf die A445 Richtung Arnsberg. Aud dieser wird dann später die A46 und hinter Wintrop endet diese in der B7. Von hier aus folgt Ihr den Schildern Richtung Meschede. In Meschede ist dann die Henne-Talsperre ausgeschildert. Eine Richtung beträgt 120km, 1 1/2 Stunden dauert normalerweise die Fahrt.

Hinweise Am Tauchplatz befindet sich eine DLRG-Wachstation, die neben den Badegästen auch auf die Taucher achtet. Ein kleiner Imbiss ist auch vorhanden. Tauchen darf man in der Hennetalsperre kostenlos. Einer schöner Einstieg und ein gegen die Schiffahrt gesicherter Tauchplatz mit einer Wachstation erwarten Euch. Eine Anmeldung ist jedoch dringend erforderlich und diese wird manchmal sogar überprüft. Die korrekten Telefonnummern bitte direkt beim DLRG Meschede nachschauen. Nachttauchgänge sind verboten. Es darf nur am ausgewiesenen Tauchplatz getaucht werden.

Weitere Informationen

 

     

    Anregungen, Kritik und Feedback sind immer willkommen bei admin@diveguide.ch DiveGuide - Ein Service von SDS  
    Listinus Toplisten The Scuba List    
 
hummelsee, taucherstempel, tauchkurse in deutschland, metalldetektor, verzasca tauchen, tauchkurse in deutschland, tauchschulen schweiz, tauchen, tauchschulen, see, platz, born, deep, taucher, führer, schweiz, deutschland, europa, dive, scuba, guide, fauna, flora, ausbildung, tauchshop, fische