DiveGuide - Tauchen in Europa und Weltweit
 
   
 
 
 
 Klick    < Zugriffstatistik des Servers
 
 
  Optionen
Top Links - Neuzugänge
 
 
  Homepage
 
Top Links
 
 
 
 
© 1998-2012 SDS  
 
 
Mönchwaldsee Kelsterbach

Mail vom 06.06.01
Leider muß ich zu diesem See eine schlechte Nachricht äußern.
Inzwischen wird das Tauchverbot mit Hilfe vom Ordnungsamt und der Polizei durchgesetzt.
Strafen zwischen DM 80.- und 500.- wurden bisher ausgesprochen. Also WARNUNG da sollte man fern bleiben. Leider ist das ein Verein, der eine Genehmigung hat und wie ein Geier jeden anzeigt der "schwarz" taucht.
Tolle Sportkameraden !!!!!
Grüße von einem "kriminalisierten" Taucher aus der Nachbargemeinde.

Der im Rhein-Main Gebiet recht bekannte Mönchwaldsee machte in den vergangenen Jahren vor allem mit zahlreichen Negativschlagzeilen auf sich aufmerksam, da es hier einige schwere Tauchunfälle mit bisher zwei Toten gegeben hat. Der letzte Unfall ereignete sich im Dezember 1996, der verunfallte Taucher ist nach längerer Suche in großer Tiefe gefunden worden.

In dem vor allem am Wochenende stark frequentierten See gibt es ein offizielles Tauch- und Badeverbot, das aber bisher kaum eingehalten geschweige denn kontrolliert wurde. Dennoch soll an dieser Stelle gesagt sein, daß diese Beschreibung keine Aufforderung zum Tauchen in diesem See darstellt.

Hervorzuheben ist der große Fischreichtum, viele Hechte, Barsche, etc.; nachts auch Aale. Im südlichen Teil des Sees befindet sich ein Autowrack. Angeblich soll sich aus den Sandabbautagen auch noch eine Straßenlaterne mit zugehöriger Straße im See befinden. Ein lohnenswerter Tauchgang führt um die kleine Landzunge im nördlichen Teil, auch sehr schön für Nachttauchgänge.

Anfahrtsweg Der See liegt unweit des Frankfurter Flughafens, selbst unter Wasser sind die startenden und landenden Flugzeuge gut zu hören. Am besten benutzt man auf der A3 / A67 Richtung Köln die Ausfahrt Raunheim / Kelsterbach, fährt dann Richtung Kelsterbach und biegt ca. zwei Kilometer vor dem Ort rechts Richtung Flughafen ab. Nach ca. 100 m gibt es auf der rechten Seite einen Parkplatz im Wald, von wo aus man mit angelegter Ausrüstung ca. 200 m zum See laufen muß.

Hinweise Höhe über NN: 140m
Der ehemalige Baggersee hat relativ flache Uferbereiche (ca. 3-8 m), in der Seemitte gibt es Steilabfälle bis zu der maximalen Tiefe von ca. 33 m.

Verbote Aktuelle Meldungen besagen, daß das Tauchverbot seit Juni 99 stark kontrolliert wird. Es werden Strafen von bis zu DM 2000.- für unerlaubtes Tauchen verhängt.

 

     

    Anregungen, Kritik und Feedback sind immer willkommen bei admin@diveguide.ch DiveGuide - Ein Service von SDS  
    Listinus Toplisten The Scuba List    
 
hummelsee, taucherstempel, tauchkurse in deutschland, metalldetektor, verzasca tauchen, tauchkurse in deutschland, tauchschulen schweiz, tauchen, tauchschulen, see, platz, born, deep, taucher, führer, schweiz, deutschland, europa, dive, scuba, guide, fauna, flora, ausbildung, tauchshop, fische